Projektdetails

standort: Lengerich
bauherr: Dyckerhoff Zement GmbH
errichtung: 2000-2001
bruttogrundfläche: 6.000qm
baukosten: 33 Mio. €
leistung mwb: Tragwerksplanung

zur Übersicht

Neubau Rohmühle in Lengerich

Die Firma Dyckerhoff GmbH ist ein internationaler Zement- und Baustoffhersteller. Das Zementwerk in Lengerich beauftragte uns im Jahr 1998 im Rahmen der Errichtung einer neuen Produktionslinie mit der Tragwerksplanung für ein Rohmühlengebäude.

Zu unseren Leistungen zählte auch die Erstellung von Leistungsverzeichnissen für alle Bauleistungen sowie die ingenieurtechnische Überwachung während der Bauzeit. Das Mühlengebäude umfasst ca. 60.000 m3 umbauten Raum.

Das Fundament für die Mühle wurde zur Vermeidung von Schwingungsübertragungen komplett von dem Bauwerk getrennt. Die ca. 40 m hohen Stahlbetonaußenwände wurden in Kletterschalung errichtet, die Decke über dem Mühlenraum, bestehend aus Stahlträgern mit teilvorgefertigten Stahlbetondeckenplatten, wurde nachträglich eingebracht. In der Zeit vor dem Einbau der stabilisierenden Stahlbetondecke wurden die Außenwände durch eine provisorische Hilfskonstruktion horizontal abgestützt. Die Lasten aus einem Elektrofilter auf der Dachdecke wurden mittels Stahlverbundträgern auf die Außenwände übertragen.

Stahlbühnen, Kranbahn- und Leitungsunterstützungen wurden an einbetonierten Stahlplatten angeschlossen, ebenso wie Unterstützungskonstruktionen für außen liegende Entstaubungsleitungen.